Wir nehmen Abschied von Wiechert Fokken

Nachricht 01. August 2020

Nachruf Wiechert Fokken von Landesposaunenwart Hayo Bunger
Am vergangenen Dienstag ist Wiechert Fokken im Alter von 87 Jahren gestorben. Wiechert Fokken war über 70 Jahre als Bläser, über 60 Jahre als Posaunenchorleiter und langjährig auch als Organist aktiv. 55 Jahre leitete er den Posaunenchor Strackholt und späteren Posaunenchor Strackholt von 1878 e.V. bis zu dessen Auflösung vor 2 Jahren. Außerdem übernahm er zwischenzeitlich mehrfach die Leitung seines „Heimat-Posaunenchores“ in Warsingsfehn, in dem er 1948 als Posaunenchorbläser gestartet war.  Seit 1965 war er Bläser im „Kleinen Posaunenchor“ des damaligen Kirchenkreises Großefehn und er war 1981 Mitgründer des Kirchenkreisposaunenchores Aurich. Im Herbst 2016 konnten wir ihn im Rahmen des Jubiläums des Kreisposaunenchores Aurich für sein Lebenswerk mit der Johannes-Kuhlo-Medaille auszeichnen. Er war als Chorleiter und Bläser und nicht zuletzt als Mensch von vielen Bläser*Innen, Chorleiter*Innen und auch von meinen Vorgängern und mir sehr geschätzt. Zur Beisetzung auf dem Friedhof Warsingsfehn am vergangenen Samstag konnten wir mit den Bläser*Innen des ehemaligen PC Strackholt e.V. spielen.
Das Posaunenwerk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers wird sein Wirken zum Lobe Gottes in dankbarer Erinnerung bewahren.